neundorf

Hohe Niederlage im Gebirge

SpG Neundorf-Wiesenbad/Zschopautal2 – FSV Niederdorf 5:0 (2:0)

Beide Mannschaften hätten bei hochsommerlichen Temperaturen den Tag wohl lieber anders verbracht, doch der 24. Spieltag stand auf dem Plan.

Niederdorf aufgrund vieler Verletzter weiter stark dezimiert. So fand man an diesem Tag neben dem eigentlich nicht mehr aktiven Andre Dienelt auch Trainer Frank Heinen auf der Auswechselbank. Die auf dem Platz befindliche FSV-Elf konnte den Traumstart der Gebirgler nicht verhindern und kassierte bereits nach 9 Minuten den Ersten Gegentreffer. Die Spielgemeinschaft war auch in  der weiteren Phase deutlich besser im Spiel und machte mächtig Druck. In der 24. Minute musste Ersatzkeeper Müller das zweite mal hinter sich greifen. Ein direkt auf das Tor gezogener Eckball landete am Innenpfosten und der Abwehrversuch des eigenen Spielers A.Vater landete im Tor. Sehr unverständlich weshalb die Neundorfer nun unnötige härte ins Spiel brachten und zum Teil die Verletzung des Gegners in kauf nahmen. Der Schiedsrichter der Partie hatte alle Hände voll zu tun und brachte mit mit jeweils einer Gelben Karte das Spiel kurz vor der Pause wieder unter Kontrolle.

Auch in der Zweiten Hälfte erwischte der Gastgeber wieder einen optimalen Beginn und konnte mit dem 3:0 das Spiel vorzeitig für sich entscheiden. Man merkte nun, das durch die hohen Temperaturen bei beiden Mannschaften die Kräfte schwanden. Niederdorf war nun zwar besser im Spiel, es fehlte jedoch der letzte Zug zum Tor um den Ehrentreffer zu erzielen. Die Angriffsbemühungen rissen aber auch große Lücken ins Mittelfeld, die eiskalt ausgenutzt wurden. Am Ende stand es 5:0.

Nun heißt es das Spiel schnell zu vergessen und nächste Woche beim letzen Gornau wieder zurück in die zu Erfolgsspur finden um den 3.Platz zu verteidigen.

SPIEL UND SPIELTAG AUF FUSSBALL.DE
[Zum Spiel] [Zum Spieltag]