neundorf

Sieg nach Rückstand

FSV Niederdorf – SpG. Neundorf-Wiesenbad/Zschopautal II 4:2 (0:1)

Ohne Trainer und Co-Trainer hieß es diese Woche die Niederlage in letzer Minute vom vergangenen Wochenende wegzustecken und weiter an die zuletzt guten Leistungen anzuknüpfen. Der verletzte Abwehrspieler Funke übernahm die Trainerrolle und sah in der ersten Halben Stunde ein ausgeglichenes Spiel ohne wirkliche Torchancen. Doch dann zappelte der Ball im Niederdorfer Tor. Die Freude der Gäste währte jedoch nur kurz, denn der Schiedsrichter entschied nach Rücksprache mit dem Linienrichter auf Abseits. Nur zwei Minuten später der Ball wieder im Tor, diesmal aber im Netz der Neudorfer. Doch auch hier wehte die Fahne des Linienrichters an der Seite. Weiter stand es 0:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Gäste noch einmal jubeln, diesmal gab es auch keine Einwände. So ging es mit einem 0:1 in die Pause.

Mit dem Ersten Angriff in der Zweiten Hälfte dann das 1:1 durch P. Kozlowski. Die Freunde hielt nur kurz, denn in der 55.Minute die erneute Führung der Spielgemeinschaft, die mit der nächsten Szene noch die Chance zum 1:3 hatten. Doch Schaarschmidt verhinderte den Rückstand. Niederdorf machte nun mehr Druck. In der 66. Minute dann auch der verdiente Ausgleich. Vorausgegangen war ein mittiger Freistoß an der 16.Meter Linie. Denny Nobis hämmerte den Ball unter die Latte, von da aus sprang der Ball zurück ins Feld und Geißler staubt ab. Der FSV weiter am Drücker. Eine super Flanke von Toni Dienelt auf Denny Nobis, der nimmt den Ball im 16ner mit der Brust an und netzt Volley zur Führung ein. Die Neundorfer immer noch unter Schock und Niederdorf erspielt sich Chance um Chance. Kozlowski macht mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Der „Funke“ vom Trainer ist vor allem in der Zweiten Hälfte auf die Mannschaft übergesprungen, so das man verdient mit 4:2 gewann.

SPIEL UND SPIELTAG AUF FUSSBALL.DE
[Zum Spiel] [Zum Spieltag]