thum

Kantersieg gegen Hohndorf

FSV Niederdorf – FSV Hohndorf 5:2 (3:0)

Wie letzte Woche zappelte der Ball bereits in Minute vier im Netz. Kozlowski gab in dieser Szene den Vorbereiter für Thamm. Noch keine viertel Stunde gespielt und es klingelte schon wieder. Nach einer Funke-Ecke schließt Kozlowski ab, Stürmer Nobis fällt der Ball vor die Füße und der lässt sich nicht lange bitten. Auch die Gäste kamen in zwei Situationen gefährlich vor unser FSV-Tor. Doch auch Treffer drei landete im Kasten der Hohndorfer. Schaarschmidt kloppt das Leder einfach hinten raus, überspielt somit die Abwehr der Gäste, Nobis enteilt seinem Bewacher und netzte ein.

Der Aufsteiger kommt besser aus der Kabine und unser FSV agierte etwas zu sorglos. In der Konzequenz erzielte Müller Philipp den Anschlusstreffer kurz nach Wiederanpfiff. Den alten Abstand stellte dann rasch Stürmer Thamm wieder her. Einwurf Nobis von der rechten Seite. Er bekommt den Ball ein zweitesmal und bedient „Thammi“ mit einer Flanke.
Den Deckel machte Kapitän Drechsel drauf. Allein setzt er sich im 16er durch und markierte den 5.FSV-Treffer an diesem Tag. Dann wurde es unschön. Der Hohndorfer Adnan Mohammed F., der weniger durch Fussballspielen als duch bespucken und beleidigen der Gegenspieler auffiel, rennt und stößt Torwart Schaarschmidt um, als der gerade das Spielgerät aufnahm. Jetzt geht er runter dachten Alle. Doch Schiedsrichter Reißmann zeigte keine Courage und ließ den Übeltäter mit „Gelb“ weiter auf dem Feld.
In der Nachspielzeit machten die Gäste noch ihren zweiten Treffer. Freistoß aus spitzem Winkel. Schiedsrichter Reißmann pfeifft nochmal zurück, da er noch nicht angepfiffen hatte. Die Mauer nun nicht mehr optimal gestellt, Unordnung – Tor. Schäfer Daniel trifft in der Situation in die kurze Ecke.

SPIEL UND SPIELTAG AUF FUSSBALL.DE
[Zum Spiel] [Zum Spieltag]