albernau

FSV in der nächsten Runde

SV Blau-Weiss Albernau – FSV Niederdorf 3:4 (1:2)

Die Erste Runde im Pokal und mal wieder Auswärts. Diesmal ging es nach Albernau (Zschorlau). Uns erwartete einer der letzten Hartplätze in der Region.

In einer temporeichen Anfangsphase, was aber wohl auch dem relativ kleinen Platz geschuldet war konnte sich der Gastgeber besser ins Spiel einbringen. Niederdorf mit vielen Fehlpässen und auch in den Zweikämpfen nicht überzeugend. In der 10. Minute dann auch die verdiente 1:0 Führung des SV Blau-Weiß Albernau. Nach einem Foulspiel zeigte der Schiedsrichter dann auf den Elfmeterpunkt. Erik Thamm ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte zum 1:1 Ausgleich in der 30. Minute. Der FSV nun endlich aufgewacht. Einen Zweiten klaren Elfmeter nach einem Foulspiel an Stürmer Martin Roob gab der Schiedsrichter, der jetzt alle Hände voll zu tun hatte nicht. Die Erste Hälfte eigentlich schon vorbei, ein langer Abschlag von Schaarschmidt und Andy Vater schaltet am schnellsten und nutzt die Chance. Allein vorm gegnerischen Torhüter dreht er das Spiel mit dem Pausenpfiff.

Leider konnte man den Schwung nicht mit in die Zweite Hälfte nehmen. Niederdorf stellte das Fußballspielen nahezu ein und überließ den Albernauern das Spiel. Folglich fiel in der 50.Minute der Ausgleich. Auch im weiteren Spielverlauf wirkte Niederdorf Schläfrig. In der 69.Spielminute dann auch Auflösungserscheinungen in der Hintermannschaft, Albernau sagt Danke und macht den hochverdienten Führungstreffer. Niederdorf fast nur noch über Standards gefährlich. Einen Freistoßpfiff nutzte Trainer Frank Heinen, um mit seinem letzten Wechsel Denny Nobis aufs Feld zu bringen. Der Eingewechselte nahm sich gleich den Ball um den Freistoß auch auszuführen. Was ab da geschah kann mal wohl unter Pokalwahnsinn verbuchen. Nobis verwandelt den Freistoß direkt aus halbrechter Position unhaltbar ins obere Eck. Der Ausgleich ! 82 Minuten waren jetzt gespielt. Nun wieder Albernau, nach einer Flanke kommt der Gästestürmer aus 7m zum Kopfball doch Torhüter Schaarschmidt kann den Ball abwehren. Die 5 Minuten Nachspielzeit waren nun auch schon fast vorbei, alle haben sich nun schon auf die Verlängerung eingestellt, außer vielleicht unser Torhüter der dachte es steht 4:3 für Albernau. Aber wir hatten da ja noch einen Nobis auf dem Feld. Niederdorf mit dem letzten Angriff, Geißler bringt den Ball irgendwie in die Mitte und da war es geschehen. Denny Nobis stellt den Spielverlauf auf den Kopf und netzt zur 3:4 Führung ein.

Über weite Stecken war der SV Blau-Weiß Albernau besser im Spiel, Niederdorf drehte am Ende der Ersten Hälfte aber verdient das Spiel. Die zweite Hälfte dominierten die Gastgeber und gingen Hochverdient in Führung. Niederdorf reichten jedoch 10 Minuten und zwei Jokertore, um den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen und um glücklich in die nächste Runde einzuziehen.

Einen Dank an den Gastgeber aus Albernau. Wir wünschen euch für die Saison alles Gute.

TRAINER
Glaser Daniel / Heinen Frank

AUFSTELLUNG
Schaarschmidt, Jung, Funke, Heinen (57. Bürger), Hecker, Kozlowski, Drechsel (K), Vater (46.Geißler), Thamm (81.Nobis), Dienelt, Roob M.

ERSATZ
Bürger, Nobis, Geißler

TORE
1:0 Markus (10.)
1:1 Thamm (32.)
1:2 Vater (45.+1)
2:2 Lindner (55.)
3:2 Süss (69.)
3:3 Nobis (82.)
3:4 Nobis (90.+2)

SCHIEDSRICHTER
Thilo Weidlich, an den Linien SV Albernau

UNSER GEGNER IM NETZ
[Homepage] [Facebook]

DER KREISPOKAL AUF FUSSBALL.DE
[Ausscheidungsrunde] [1.Runde] [Zum Spiel]